Poigern, 13.08.2018, von SV

Abtragen von ölverunreinigtem Erdreich

Bedingt durch einen Unterzucker kam ein Fahrer mit seinem Fahrzeug am Samstag in Poigern von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Weidezaun und drehte noch einige Runden in der angrenzenden Wiese, bevor er sich fest fuhr.

Da die Ölwanne des Fahrzeugs aufgerissen wurde, wurde der gesamte Inhalt in der Wiese verteilt. Auf Anforderung des Landratsamtes wurde gegen 11 Uhr der Fachberater des THW FFB zur Einsatzstelle alarmiert, um zu beurteilen, wieviel Erdreich abgetragen werden muss, um einen Umweltschaden zu vermeiden.

Nach kurzer Erkundung wurde der Kipper mit Ladekran sowie der GKW I mit insgesamt 10 Helfern nachalarmiert.

Durch die Runden in der Wiese war das Öl in einem großen Kreis, jedoch sehr schmal verteilt, so dass der Großteil der Erde per Hand und Schaufel abgetragen werden musste.

Nach etwa 2 Stunden waren ca. 2,5 Erdreich ausgeschaufelt und einer Entsorgungsfirma zum Abtransport übergeben und der schweißtreibende Einsatz konnte beendet werden.

 

Artikel bei Merkur Online

Artikel bei SZ Online


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: