Olching, 29.06.2019, von SV

Busunfall A8

Am Abend des 29. Juni wurde der THW OV Fürstenfeldbruck kurz nach 18 Uhr zunächst mit dem Fachberater zu einem Verkehrsunfall mit einem Reisebus (Alarmstichwort THL 5) auf der A8 kurz nach dem Abzweig der Eschenrieder Spange alarmiert.

Der Fahrer des Busses hatte einen Schwächeanfall erlitten, infolge dessen er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort zwischen den angrenzenden Bäumen zum Stehen kam. Glücklicherweise wurden von den 27 Fahrgästen an Bord lediglich sieben leicht verletzt.

Nach der Vorrangegangen Alarmierung des Fachberaters erfolgte um 20:13 Uhr der Alarm für den Technischen Zug mit der Aufgabenstellung, das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Busses zu unterstützen und die Einsatzstelle auszuleuchten.

15 THW-Einsatzkräfte waren bis ca. 01:30 Uhr mit GKW I mit Beleuchtungsanhänger sowie dem MzKW und dem Fachberaterfahrzeug im Einsatz. 

Vor Ort kamen diverses Beleuchtungsmaterial, Hebekissen sowie der Motortrennschleifer zum Einsatz. Zusätzlich wurde mit der Seilwinde des GKW I ein Baumstumpf unter dem Fahrzeug weggezogen, um dem Abschleppunternehmen das Zurückziehen des Busses auf die Fahrbahn zu erleichtern.

Nach Abschluss der Bergungsarbeiten unterstützten unsere THW-Kräfte noch bei der Reinigung der Fahrbahn sowie die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei bei dem Errichten eines provisorischen Wildzauns, bevor die Fahrbahn wieder freigegeben wurde.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: