10.10.2018

Ölschaden nach Dieseldiebstahl

Nach einem versuchten Dieseldiebstahl bei einem LKW kam es in Unterpfaffenhofen in der Nacht auf den 10.10.2018 zum Austritt von einer größeren Menge Diesel, welches in die Erde sickerte.

An dem LKW, der auf einem Kiesparkplatz nahe der A96 abgestellt war und auf der dortigen Baustelle im Einsatz ist, wurde der Tankdeckel entfernt und anschließend mit Hilfe eines Schlauchs Diesel in Kanister abgefüllt.

Dabei wurden die Diebe gestört und flüchteten, ließen jedoch den Schlauch im Tank stecken, so dass weiterhin Diesel aufgrund der Schwerkraft abgesaugt wurde und sich so etwa 150-200 Liter auf den Kies ergossen, bis der Tank nahezu leer war.

Die alarmierte Feuerwehr Unterpfaffenhofen verständigte gegen 22:40 Uhr den Fachberater des THW Fürstenfeldbruck.

Nach kurzer Erkundung vor Ort wurde der GKW mit Beleuchtungsanhänger sowie der Kipper des Ortsverbandes nachgefordert. Da abzusehen war, dass eine größere Menge Erdreich abzutragen war, wurde auch eine Entsorgungsfirma mit 2 Mulden zur Einsatzstelle bestellt.

In diese wurden dann ca. 12m³ des mit Diesel verunreinigten Erdreichs verladen.

Gegen 4:30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: